Ahmed El-Gazzar, Leiter des Labors am Zentrum für medizinische Forschung der Johannes Kepler Universität

© Harald Dostal

Chronik Oberösterreich
11/13/2021

Für Osteoporose-Forschung ausgezeichnet

Der Linzer Wissenschafter Ahmed El-Gazzar reüssiert in der Osteoporose-Forschung.

von Josef Ertl

„Österreich hat mir unglaublich viel gegeben. Ich möchte etwas zurückgeben.“ Das ist dem gebürtigen Ägypter Ahmed El-Gazzar, dem Leiter des Forschungslabors am Zentrum für medizinische Forschung der Kepler Universität, jedenfalls schon gelungen. Der 41-Jährige hat mit seinem achtköpfigen multinationalen Team ein Gen identifiziert, das die Ursache für eine bestimmte Art von Osteoporose ist. Er erhält dafür den Forschungspreis der österreichischen Gesellschaft für Knochen- und Mineralstoffwechsel. 370.000 Frauen und 90.000 Männer leiden hierzulande an einer Erkrankung der Knochen, es ist eine Volkskrankheit. „Unser Motto ist, yes, we can. Wir setzen uns hohe Ziele und glauben daran, dass wir sie erreichen“, sagt El-Gazzar.

Stipendien für die ausgezeichneten Leistungen

Er wollte nach der Matura und dem Bachelor unbedingt Biologie studieren und kam deshalb nach Wien. „Österreich ist eines der sichersten Länder, es ist politisch neutral, die Lebenskosten sind nicht so hoch, man braucht hier keine Studiengebühr bezahlen.“ Aufgrund seiner ausgezeichneten Leistungen erhielt er Stipendien für die Universität Löwen (Belgien) und für das renommierte Fred Hutchinson Cancer Research Center in Seattle. Seit 2019 ist El-Gazzar Forschungslaborleiter in Linz unter der Leitung von Lehrstuhlinhaber Wolfgang Högler, der den Preis für die Erstbeschreibung und Charakterisierung einer neuen genetischen Ursache der Osteoporose erhält.

Pendler zwischen Wien und Linz

Ahmed El-Gazzar, der die österreichische und ägyptische Staatsbürgerschaft hat, ist mit einer Niederösterreicherin verheiratet, die beiden haben zwei Kinder. Die Familie lebt in Wien. Täglich pendelt er mit dem Zug nach Linz. „Ich habe in vielen renommierten Instituten gearbeitet“, erzählt er. „Die Infrastruktur des Zentrums für medizinische Forschung in Linz ist sehr gut, die Arbeitsatmosphäre ausgezeichnet.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.