Oberösterreich
06/20/2016

Wels: Verdächtiger nach Messerangriff gefasst

Das 20-jährige Opfer ist mittlerweile außer Lebensgefahr.

Die Cobra hat am Montagvormittag im Raum Wels einen Verdächtigen festgenommen, der in der Nacht auf Samstag eine 20-Jährige in einem Welser Innenstadtlokal mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben soll. Der Mann hat offenbar mittlerweile ein Geständnis abgelegt. Es handelt es sich um einen etwa 24 Jahre alten Portugiesen, so die Ermittler in einer Pressekonferenz.

Der Täter hatte in der Nacht auf Samstag gegen vier Uhr mit einem Messer auf die junge Frau in der Toilette des Innenstadtlokals mehrmals eingestochen. Das Opfer erlitt mehrere Stichwunden am Oberkörper und musste notoperiert werden. Mittlerweile ist die 20-Jährige außer Lebensgefahr.

Zur Person des Täters gaben die Ermittler nur bekannt, dass er bisher nicht in Erscheinung getreten sei und im Gastgewerbe arbeitete. Er wurde Montagvormittag in seiner Wohnung im Großraum Wels festgenommen. Anfangs soll er alles geleugnet haben, mittlerweile habe er aber ein Geständnis abgelegt, so die Welser Staatsanwältin Birgit Ahamer. Zum Motiv habe er noch nichts gesagt, nur, dass er sich die Tat nicht erklären könne. Die Ermittler gehen aufgrund des Tatablaufs aber davon aus, dass er die junge Frau vergewaltigen wollte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.