Hauptplatz main square, Linz

© Getty Images/iStockphoto / saiko3p/iStockphoto

Chronik Oberösterreich
10/13/2021

Oberösterreich stärker von Corona betroffen als andere Länder

Zwei Indikatoren spielen bei den Infektionszahlen eine besonders große Rolle.

von Kevin Kada, Petra Stacher

So wenig neue Impfungen wie seit Jahresbeginn nicht mehr. Nach niedrigeren Zahlen in den vergangenen Tagen wieder ein Wert über 2.600 Neuinfektionen. Und mittendrin das Land Oberösterreich. Mit 720 Neuinfektionen an diesem Mittwoch jenes Bundesland mit dem höchsten Wert.

Aber warum ist gerade Oberösterreich stärker als andere Bundesländer betroffen?

Oberösterreich hat mit 206,54 die höchste 7-Tage-Inzidenz im Land. Und das bereits seit dem 21. September. An diesem Tag überholte Oberösterreich die Bundeshauptstadt Wien und bleibt seit dem auf einem hohen Niveau.

Ein Grund dafür liegt an der niedrigsten Durchimpfungsrate im Land. Mit 56,5 Prozent Vollimmunisierungsrate liegt OÖ an letzter Stelle. Im Vergleich: im Burgenland sind bereits 69 Prozent vollimmunisiert. Im Österreich-Schnitt sind es 61,47 Prozent.

Impfkampagne

Um die niedrige Durchimpfungsrate im Bundesland zu erhöhen, startet das Land eine weitere Impfkampagne. Zusätzlich zum klassischen Impfangebot in den Impfstraßen stehen für all jene, die eine anmeldefreie Impfmöglichkeit nutzen möchten erweiterte Angebote zur Verfügung (siehe Infobox darunter).

Donnerstag, 14. Oktober:

  • Gruppenpraxis Dr. Steidl, Mattighofen (BR), 11 bis 14 Uhr
  • Pfarrsaal Ried im Traunkreis (KI), 8.30 bis 11.30 Uhr
  • Firma Erema, Ansfelden (LL), 14 bis 17 Uhr

Freitag, 15. Oktober:

  • BHAK & HTL Freistadt, 8 bis 16 Uhr
  • Landesmusikschule Scharnstein (GM), 10 bis 18 Uhr
  • AMS Grieskirchen (Impfbus), 9 bis 12.30 Uhr
  • Dorfplatz Meggenhofen (GR/Impfbus), 13.30 bis 17 Uhr
  • Stiftskeller Schlierbach (KI), 8.30 bis 11.30 Uhr
  • Mittelschule Baumgartenberg (PE), 16 bis 20 Uhr
  • EKZ Donaupark, Mauthausen (PE), 14 bis 18 Uhr
  • Gemeindeamt Öpping (RO), 18 bis 20 Uhr
  • Gemeindeamt Freinberg (SD), 9 bis 12 Uhr
  • Gemeindeamt Schardenberg (SD), 14 bis 18 Uhr
  • Stadtsaal Schwanenstadt (VB), 9.30 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr

Samstag, 16. Oktober:

  • EKZ Donaupark, Mauthausen (PE), 10 bis 17 Uhr
  • Marktplatz Putzleinsdorf (RO/Impfbus), 9 bis 12 Uhr
  • BIPA Altenfelden (RO/Impfbus), 13.30 bis 17 Uhr
  • Gemeindeamt Neustift (RO), 13 bis 15 Uhr
  • Impfstraße St. Florian am Inn (SD), 8 bis 12 Uhr
  • Pfarrheim Schiedlberg (SE), 14 bis 17 Uhr
  • Gemeindeamt Alberndorf (UU/Impfbus), 8 bis 11.30 Uhr
  • Fußballspiel Gusenhalle, Gallneukirchen (UU/Impfbus), 12.30 bis 16 Uhr
  • Sporthalle Frankenmarkt (VB), 9.30 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr
  • Max Center Wels (Impfbus), 13 bis 16 Uhr

Montag, 18. Oktober:

  • Haid Center, Ansfelden (LL/Impfbus), 8.30 bis 11.30 Uhr
  • Polytec Holding AG, Hörsching (LL/Impfbus), 12.30 bis 15.30 Uhr
  • Kürnberghalle, Leonding (LL/Energie AG), 11 bis 14 Uhr
  • Empire St. Martin (RO/Impfbus), 8 bis 10 Uhr
  • Ortsplatz Helfenberg (RO/Impfbus), 11 bis 13 Uhr
  • Firma Keramo, Peilstein (RO/Impfbus), 14 bis 17 Uhr
  • Firma Lenzing AG (VB), 8 bis 12 Uhr

Dienstag, 19. Oktober:

  • Stadtplatz Marchtrenk (WL/Impfbus), 8 bis 11 Uhr
  • Mittelschule Sattledt (WL/Impfbus), 11.30 bis 14.30 Uhr
  • Gemeindeplatz Aichkirchen (WL/Impfbus), 15.30 bis 18 Uhr

Laufend:

  • Passage Linz, Mittwoch bis Freitag 9.30 bis 14.30 Uhr und 15 bis 17.30 Uhr, Samstag 9.30 bis 14.30 und 15 bis 17 Uhr
  • Plus City Pasching, Montag bis Mittwoch 14 bis 19 Uhr, Donnerstag und Freitag 14 bis 20 Uhr, Samstag 10 bis 17 Uhr
  • Varena Vöcklabruck, Dienstag bis Freitag 8 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr

226 Fälle in Schulen

Wie der Krisenstab des Landes OÖ mitteilt, schlagen bei den heutigen Infektionszahlen (720) vor allem die Ergebnisse der PCR-Testungen im Bildungsbereich von Montag durch. "Hier verzeichnen wir 226 neue Fälle (Schüler/innen, Lehrkräfte, Kindergartenkinder und -pädagog/innen)", so der Krisenstab..

Die meisten Fälle werden zudem aktuell im eigenen Haushalt registriert, wie der Krisenstab mitteilt. "Es gibt nur einzelne Fallhäufungen mit jeweils weniger als 20 Infizierten in Betrieben sowie infolge von Veranstaltungen, wobei es heute zu diesen Fallhäufungen auch keine wesentlichen neuen Fälle gibt."

Auch Salzburg steigt

Wie die vergangenen Wochen gezeigt haben, steigen die Zahlen aber nicht nur in Oberösterreich. Auch das Bundesland Salzburg steigt seit 25. September stark an und hat am 30. September Wien den zweiten Rang abgelaufen. Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 202,72. Am heutigen Mittwoch gibt es dort 254 Neuinfektionen. 

Auch die Zahl der Hospitalisierungen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion zeigen ein klares Bild. Nach Wien hat Oberösterreich die meisten Patienten auf einer Covid-Normalstation. Aktuell sind es 150. Dahinter liegt Niederösterreich mit 139, an der Spitze steht Wien mit 258. 

Positiv ist, dass sowohl Oberösterreich als auch Salzburg bei der Intensivbelegung noch unter 10 Prozent liegen. Wenngleich es in Oberösterreich knapp ist mit einer Belegung von 9,9 Prozent. In Salzburg sind es 7,4 Prozent.

"Trotz der hohen Infektionszahlen der vergangenen Tage bleibt die Bettenbelebung in Oberösterreich stabil", ist auch der Krisenstab froh.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.