Sabine Starmayr fotografiert in ihrem Studio-Loft in Wels

© Sabine Starmayr

Chronik Oberösterreich
01/30/2021

Voll abgeräumt beim Landeswettbewerb

Sabine Starmayr holt beim Landeswettbewerb der Berufsfotografen zwei Mal Gold und ein Mal Bronze

von Claudia Stelzel-Pröll

Der junge Mann mit Bart ist ihr auf einer Baustelle mit einem Bagger entgegengekommen. Wenn Menschen sie faszinieren, spricht sie sie auch an der Bushaltestelle an. Sabine Starmayr nennt das „Intuition“. Davon hat die Fotografin offenbar mehr als genug, wie sie diese Woche wieder eindrucksvoll unter Beweis stellte.

Beim Landespreis der oberösterreichischen Berufsfotografen räumte der Profi mit Studio-Loft in Wels gleich drei Mal ab: Gold gab es in den Kategorien „Porträt“ und „Nude“ und Bronze ebenfalls bei „Porträt“. Starmayr hat sich somit für die Teilnahme am Bundespreis im Sommer qualifiziert. Unter 900 Einsendungen konnten sich ihre starken, authentischen und außergewöhnlichen Fotografien durchsetzen.

„Es ist für uns Berufsfotografinnen und -fotografen wichtig, dass man sich sowohl national, als auch international mit den Besten misst. Nur so verlässt man seine Komfortzone und kann sich qualitativ weiterentwickeln“, so die Gewinnerin.

www.starmayr.com

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.