(Symbolbild)

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Oberösterreich
08/26/2020

Tierquälerei in Linz: Katze wurde Schwanz gehäutet

Dem Tier musste der Schwanz amputiert werden. Die Polizei bittet um Hinweise.

von Petra Stacher

Ein bislang unbekannter Täter ist für eine Tierquälerei in den frühen Morgenstunden im Linzer Stadtteil Kleinmünchen verantwortlich: Zwischen 2 und 3.30 Uhr soll dieser laut Landespolizeidirektion Oberösterreich das Fell am Schwanz einer Katze abgezogen haben. Der Vorfall soll sich in der Blümelhuberstraße ereignet haben.

Ein Mitarbeiter der Tierrettung fand nur unweit des Tatortes neben der Fahrbahn das abgezogene Fell. Die Katze wurde in die Sattledter Tierklinik gebracht, wo ihr der Schwanz amputiert werden musste.

In einer Aussendung zeigt sich der Linzer Vizebürgermeister Markus Hein (FPÖ) erschüttert von der Grausamkeit: „Scharfe Worte sind aber hier nicht mehr genug. Ich setze eine Prämie von 1.000 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, aus", heißt es von Hein.

Außerdem fordere er den Gesetzgeber auf, bei Tierquälern mit voller Härte durchzugreifen. Hier würden nur gnadenlose, mehrjährige Haftstrafen helfen.

Die Polizeiinspektion Kleinmünchen bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Telefonnummer 0591334585, um den Täter zu schnappen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.