Der Igel Kasimir und Wulliwu

© Junge Digitale

Linzer Puppentheater
12/01/2019

Stets das Ziel im Auge haben

Kasperl und Seppy ringen um den geradesten Weg im Wald. Von Christa Koinig.

Kasperl und ich haben im Stadel eine alte Holzkrippe gefunden, sie geputzt und repariert, und jetzt wollen wir sie in den Wald bringen, um die Tiere im Winter mit Futter zu versorgen. Das wär’ ja noch nichts Besonderes, aber – wie es bei uns halt ist – wieder einmal passiert etwas. Wulliwu, der rosarote Teddy, ist verschwunden und wir müssen ihn suchen. Aber auch der Igel Kasimir ist von seinem Schlafplatz verschwunden, also eine Aufregung nach der anderen. Und weil auch noch die Krähe Aurelia mitspielt, die immer alles durcheinander bringt, geht’s ziemlich turbulent zu.

In den Wald gegangen

Aber vorher muss ich euch noch was anderes erzählen. Auf der Suche nach dem richtigen Platz für die Krippe sind Kasperl und ich in den Wald gegangen. Es hatte frisch geschneit und es war noch keine einzige Spur zu sehen. Dann haben wir in der Ferne eine passende Stelle entdeckt, direkt unter einem Baum. Wir wollten dorthin laufen, und wir haben ausgemacht, wer die geradeste Spur hinterlässt, bekommt ein Vanillekipferl. Gewissenhaft, wie ich halt einmal bin, hab’ ich sorgfältig einen Fuß möglichst gerade neben den anderen gesetzt und genau auf meine Spuren geachtet.

Zickzacklinie

Kasperl ist einfach drauflosgestapft. Beim Baum angekommen hab’ ich aber gesehen, dass ich eine Zickzacklinie hinterlassen hab’. Kasperls Spur hingegen war ganz gerade, gerader geht’s gar nicht. Der g’scheite Kasperl hat mir angesehen, dass ich das jetzt nicht verstehen konnte und hat zu mir gesagt: „Schau Seppy, ich habe mich nur auf den Baum konzentriert, das war mein Zielpunkt, auf diesen bin ich zugegangen. Du solltest nicht nur auf deine nächsten Schritte achten, sondern du darfst dein Ziel nie aus den Augen verlieren.“ Natürlich hat er das Vanillekipferl bekommen.

Autorin Christa Koinig ist künstlerische Leiterin des Linzer Puppentheaters.

„Kasperl und die Weihnachtskrippe“: 29.11. bis einschließlich 24. 12. (Mi., Fr., Sa., So., 15 Uhr). Viele Vorstellungen sind schon ausverkauft, daher rechtzeitig reservieren! www.puppentheater.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.