Chronik | Oberösterreich
09.09.2018

Schönstes Mädchen

Kino. „Das schönste Mädchen der Welt“ ist eine herrlich witzige Neuinterpretation des altbekannten Stoffs rund um Cyrano de Bergerac für die junge Zielgruppe.

Regisseur Aron Lehmann erzählt in „Das schönste Mädchen der Welt“ die Geschichte von Cyril, der sich in seine neue Mitschülerin Roxy verliebt – und glaubt, aufgrund seiner großen Nase keine Chance beim Mädchen seiner Träume zu haben. Er ist klug, witzig und weiß mit Worten umzugehen. Eigenschaften, die ihn vom Großteil seiner Mitschüler in der Klasse unterscheiden. Doch Cyrils „hervorstechendstes“ Merkmal ist seine große Nase. Doch wenn sich Cyril nachts seine goldene Maske aufsetzt, um in Rap-Battles unerkannt alle Gegner nass zu machen, fühlt er sich großartig. Als er die neue Mitschülerin Roxy kennenlernt, verliebt er sich sofort in sie. Doch Cyril glaubt, dass Roxy sich wegen seiner Nase nie für ihn interessieren würde. Ein offensichtlicheres Objekt der Begierde wäre Rick. Für Cyril ist klar: Wenn er Roxy beschützen will, muss er dafür sorgen, dass sie mit Rick und nicht mit Benno, dem Aufreißer, zusammenkommt.

„Das schönste Mädchen der Welt“ ist eine herrlich witzige Neuinterpretation des altbekannten Stoffs rund um Cyrano de Bergerac für die junge Zielgruppe.

Hans-Peter Obermayr ist Geschäftsführer der Star Movie Kinogruppe