Chronik | Oberösterreich
14.04.2012

„Schäfer-Stündchen“ im Empire

Eine Stunde lang zog DJane Micaela Schäfer Männlein und Weiblein in einer Mühlviertler Disco mit knisternder Erotik und wummernden Beats in ihren Bann.

Aussa mit de Tepf!", grölte ein Männerchor und geleitete DJ „la mica", besser bekannt als Micaela Schäfer aus dem Dschungelcamp, am Freitag zum DJ-Pult des Empire St. Martin. Ihre von Jägermeister geölten Stimmen gingen im Trubel unter, und ohnehin folgten den großen Worten keine Taten. „Das kenn` ich", sagt Micaela, „brüllen können sie, aber wenn ich dann vor ihnen stehe, sind sie ganz schnell leise." Das Erotikmodel ist Single, sucht aber „einen reifen Mann, der fest im Leben steht". Stieläugige Jünglinge, die in ihrer Nähe zittrige Hände bekommen, seien nicht ihr Ding.

Nackt-DJane

„Mir ist das zu offensichtlich", sagte ein Mann, der den Blick kaum von der an den Plattentellern herumwirbelnden Halb-Brasilianerin wenden konnte. Manchen war „la mica" fast zu züchtig gekleidet. Nippel-Pasties baumelten von den Brüsten und eine dunkle Strumpfhose bedeckte die untere Hälfte ihres 55-Kilo-Körpers.

Zu Unrecht werde sie als Nackt-DJane tituliert: „Ich trete nur noch selten ganz nackt auf. Ein sexy Outfit kommt viel besser an." Mit „sexy" kennt sie sich aus – schließlich möchte sie der Star ihrer Zunft werden und eine eigene Sendung im Stil von Peep! moderieren. Und dann, so schwärmt sie, will sie nach England, wo ihr Vorbild Katie Price lebt. Das Seite-Drei-Mädchen des britischen Boulevardblatts The Sun zu sein, wäre für das Erotikmodel der Ritterschlag.

Weiterführende Links