Chronik | Oberösterreich
08.08.2017

Radfahrer in Oberösterreich von Pkw erfasst: Tot

Der 17-jähriger Lenker war von der Fahrban abgekommen und übersah den 32-Jährigen beim Zurücksteuern.

Ein 32-jähriger Radfahrer ist am späten Montagnachmittag im Bezirk Grieskirchen bei einem Zusammenprall mit einem Pkw ums Leben gekommen. Wie die Polizei Oberösterreich mitteilte, wurde der Mann aus Neumarkt im Hausruckkreis um 17.15 Uhr auf der L1209 im Gemeindegebiet von Eschenau am Hausruck von einem entgegenkommenden Pkw erfasst, der zuvor von der Fahrbahn auf das Straßenbankett geraten war.

Der 17-jährige Pkw-Lenker aus Neukirchen am Walde war vermutlich aus Unachtsamkeit rechts von der Fahrbahn abgekommen und übersah beim Zurücksteuern auf die Fahrbahn offenbar den vor ihm mit einem Rennrad fahrenden 32-Jährigen. Der Rennradfahrer wurde vom Pkw frontal erfasst, gegen die Windschutzscheibe und von dort auf das Dach des Wagens geschleudert. Anschließend kam der Radfahrer in der Wiese rechts neben der Fahrbahn zum Liegen, wo er seinen schweren Verletzungen erlag. Die Staatsanwaltschaft Wels ordnete eine Obduktion sowie die Sicherstellung des Fahrrads an.