© Tourismus Linz/Röbl

Chronik Oberösterreich
09/22/2022

Per Handy-App zum Parkplatz für den Urfahraner Markt

Anreise per Öffis wird jedoch empfohlen.

von Petra Stacher

Von 1. bis 9. Oktober findet in Linz wieder der Urfahraner Markt statt. Neben viel Freude bereitet er der Stadt jedoch auch einiges: Kopfzerbrechen. Denn in der ohnehin staugeplagten Stadt stellt der Verkehr an diesen Tagen eine besondere Herausforderung dar. Nun soll eine App helfen.

Bevor diese am Donnerstag im Zuge einer Pressekonferenz jedoch vorgestellt wurde, machten Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) und Vizebürgermeister Martin Hajart (ÖVP) von vornherein klar: „Wir empfehlen, und bitten natürlich alle, mit Öffis anzureisen. Nicht nur jene, die Alkohol konsumieren.“

5.116 Parkplätze

Für alle, denen das nicht möglich ist, startet Linz jedoch einen Pilotversuch mit der Handy-App „Nunav“. Und so einfach soll es funktionieren: App herunterladen, als Ziel „Urfahraner Markt“ eingeben und schon lotst einen die App mittels Künstlicher Intelligenz (KI) wie ein Navi, zu einem freien Parkplatz in der Nähe des Marktes – ohne Umwege, die den Verkehr belasten. Die Parkplätze befänden sich alle in Tiefgaragen, so Hajart. Mit insgesamt 17 wurde dazu eine Kooperation eingegangen. So sollen 5.116 Parkplätze zur Verfügung stehen.

Funktioniere dieses System, wolle man es künftig auch für andere Veranstaltungen nutzen.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Per Handy-App zum Parkplatz für den Urfahraner Markt | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat