© FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR

Chronik | Oberösterreich
06/04/2019

OÖ: Erneut Bankomat gesprengt und Fluchtauto in Brand gesetzt

Das ist bereits die vierte Sprengung eines Geldautomaten in Oberösterreich innerhalb von zwei Monaten.

Die Serie der Attacken auf Bankomaten reißt in Oberösterreich nicht ab. In Vorchdorf, Bezirk Gmunden, haben bislang unbekannte Täter am frühen Dienstagmorgen den Bankomat im Foyer eines Supermarktes gesprengt. Das ist die vierte Sprengung eines Geldautomaten in Oberösterreich innerhalb von zwei Monaten. Insgesamt gab es heuer bereits sieben Attacken auf Geldautomaten im Land ober der Enns.

Nach der Sprengung in Vorchdorf ist es zu einem Brand gekommen. Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch unter Kontrolle bringen. Ob der Brand mutwillig gelegt worden war oder durch die Sprengung ausgebrochen ist, war vorerst unklar. Kurze Zeit später wurden die Feuerwehren zum nächsten Brandeinsatz gerufen. Bei Weißkirchen an der Traun im Bezirk Wels-Land stand auf offener Straße ein Pkw in Flammen. Ersten Ermittlungen zufolge soll es sich bei dem Fahrzeug um das Fluchtauto der Täter der vorangegangenen Bankomatsprengung in Vorchdorf gehandelt haben. Die Marchtrenker Straße, auf der sich der Pkw-Brand abspielte, musste während der Löscharbeiten gesperrt werden.