Chronik | Oberösterreich
11.03.2018

"Next to Alice" beim Nextcomic Festival: Eintauchen in das Wunderland der Comics

Linz. Am Donnerstag, 15. März wird um 18 Uhr im OÖ Kulturquartier das Nextcomic Festival 2018 eröffnet. "Es lotet die verschiedenen Möglichkeiten von Comic aus und verbindet sie", sagt Kurator und Organisator Christian Wellmann dem KURIER.

Das mittlerweile etablierte Festival steht heuer in Verbindung mit dem bis 2. April laufenden Sinnesrausch. Alice verdrehte Welt. Verschiedene Comic-Künstler adaptieren und interpretieren unter dem Motto Next to Alice einzelne Kapitel von Lewis Carrolls Alice im Wunderland. Zusätzlich gibt es Installationen, Workshops, Ausstellungen, Signiertermine und Vorträge. Zum Austausch lädt am Wochenende das Festivalcafé im Ursulinenhof. Als gute Plattform erweist sich das Festival für Lokalmatadore wie Johnny Geiger, hinter dessen Pseudonym eine in Leonding lebende Künstlerin steckt. Auch aus anderen Teilen Österreichs sind Gäste zu erwarten, zum Beispiel Jasmin Rehrmbacher, Eve Joy Patzak und Peter Patzak. Eine Bereicherung ist die Teilnahme von internationalen Künstlern wie Maya Yonesho aus Hyogo, Japan.

An mehr als 20 Standorten in Linz, Steyr, Alkoven, Traun und Steyrermühl werden aktuelle Arbeiten und neue Tendenzen rund um diese Art des Geschichtenerzählens gezeigt. Neben Graphic Novels, Comic Art und digitalen Comics gibt es Artverwandtes aus Karikatur, Cartoon, Graffiti, Illustration und Animationsfilm. Mit Sotofett aus Norwegen legt laut Wellmann am Freitagabend ein zeichnender Star-DJ auf.