Miss Austria: 18-Jährige aus Wolfern knapp am Titel vorbei

Stefanie Steinmayr, amtierende Miss Oberösterreich, landete bei der Miss Austria Wahl auf dem zweiten Platz.

Die amtierende Miss Oberösterreich Stefanie Steinmayr aus Wolfern wurde am Freitag im Casino Baden zur Vize-Miss Austria 2012 gekürt. Für eine Sportlerin, Steinmayr ist Juniorenmeisterin im Vielseitigkeitsreiten, wäre zwar nur ein erster Platz infrage gekommen, die 18-Jährige zeigt sich mit dem Ergebnis dennoch zufrieden. „Jede Teilnehmerin ist auf ihre Art einzigartig. Es kommt auf den Geschmack der Jury an. Da war ich eben einen Schritt hinter der Gewinnerin."

Die Juroren, darunter Starfotograf Manfred Baumann, belohnten die bildhübsche Oberösterreicherin durchwegs mit hohen Wertungen. Für den ersten Platz reichte es leider nicht. Die Miss Austria wurde am Ende eine andere: Amina Dagi kommt aus Vorarlberg und ist 17 Jahre alt. „Sie ist eine ganz Liebe, zwar ein bisschen schüchtern, aber ihre Figur ist unschlagbar", sagt Steinmayr über ihre Konkurrentin.  

Karriere

Die Nacht im Casino war lang, Steinmayr feierte nach der großen Show mit ihrem Freund Nico und genießt jetzt erst einmal die Osterferien. Wie es mit ihrer Karriere weitergehen soll, weiß sie noch nicht. „Es ist alles noch so frisch, aber ich baue darauf, dass ich nach der Matura durchstarten kann", erzählt die Miss Oberösterreich. Neben dem Modeln peilt sie ein Wirtschaftsstudium an und möchte sich wieder mehr auf den Reitsport konzentrieren: „Da bin ich die Nummer eins."

( Kurier ) Erstellt am 31.03.2012