© Polizei OÖ

Chronik Oberösterreich
04/24/2014

Linzer Fassadenkletterer ist identifiziert

Bei dem Schwerverletzten handelt es sich um einen 39-jährigen Linzer. Sein Motiv ist nach wie vor unklar.

Der Linzer Fassadenkletterer, der vergangene Woche bei einem Sturz aus zwölf Metern Höhe schwer verletzt wurde, ist identifiziert. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, handelt es sich um einen 39-jährigen Linzer, sein Motiv sei aber nach wie vor unklar. Der entscheidende Hinweise kam nachdem die Ermittler ein Foto veröffentlicht hatten.

Eine Augenzeugin hatte den Mann vergangenen Freitag beobachtet, wie er an einem viergeschoßigen Haus die Dachrinne hinaufkletterte. Auf Höhe des dritten Stockes verlor er den Halt, stürzte auf den Gehsteig und zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Seine Identität gab der Exekutive tagelang Rätsel auf: Nach dem Unfall wurde er zunächst in künstlichen Tiefschlaf versetzt. Als er wieder wach war, weigerte er sich, mit jemandem zu sprechen. Einen Ausweis oder ein Handy hatte er nicht bei sich.

Am Mittwoch wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft ein Foto veröffentlicht. Am späten Abend ging dann ein Hinweis ein, der die Ermittler auf die richtige Spur brachte. Am Donnerstag wurde ein Angehöriger ausgeforscht und der Patient als 39-jähriger Linzer identifiziert. Das Motiv der Kletteraktion war aber nach wie vor unklar. Der Mann ist zwar klinisch stabil, hat aber noch einige Operationen vor sich. Wegen seines Zustands war es laut Polizei noch nicht möglich, ihn eingehend zu befragen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.