Verdächtiger beim Verlassen der Bankfiliale nach dem Überfall

© Polizei

Chronik Oberösterreich
12/05/2019

Linz: Alarmpaket detonierte in Händen des Bankräubers

Bewaffneter Täter floh im Stadtteil Linz-Urfahr zu Fuß

von Wolfgang Atzenhofer

Kurz nach 9 Uhr Früh hat ein bislang unbekannter Täter in Linz-Urfahr eine Bank überfallen. Der mit grellroter Haube und einem Tuch vermummte Mann bedrohte den einizigen im Kassenraum anwesenden Mitarbeiter in der Raiffeisen-Filiale in der Altenbergerstraße mit einer Faustfeuerwaffe. Laut Polizei soll der Verdächtige mit ausländischen Akzent gesprochen haben.

Nach der Tat ergriff er zu Fuß die Flucht. Dabei riss er sich die rote Haube vom Kopf. Darunter trug er eine dunkle Kopfbedeckung. Auf der Flucht in Richtung der Johannes Kepler Universität im Stadtteil Dornach explodierte ein Alarmpaket, das sich in der Bargeldbeute befunden hat.

 

Die Polizei in Linz veröffentliche auf dem Nachrichtenportal Twitter ein Bild des Täter und bat auch die Bevölkerung um Hinweise. Auf der Fluchtstrecke in Dornach müsste eine Person, die von rotem eingehüllt war oder rote Farbspritzer an der Kleidung hatte, aufgefallen sein. Eine Großfahndung der Polizei blieb bislang ergebnislos. Nähere Angaben zur Höhe der Beute liegen bislang nicht vor. Beim Überfall wurde niemand verrletzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.