Markus Achleitner und Thomas Stelzer

© Land OÖ / Max Mayrhofer

Chronik Oberösterreich
04/21/2020

Landes- und Stadtregierungsmitglieder spenden ebenfalls

Geld geht an soziale Organisationen.

von Josef Ertl

Nach dem Vorbild der Bundesregierung spenden auch Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer und sein ÖVP-Regierungsteam je ein Netto-Monatsgehalt an eine soziale Organisation. „Das ist für uns ein Signal des Miteinanders und der Solidarität in dieser herausfordernden Zeit“, teilte Stelzer Dienstagnachmittag mit. Der Landeshauptmann wird diese Vorgehensweise auch bei einer gemeinsamen Videokonferenz der Regierungsmitglieder, Landtagspräsidenten und Klubobleute thematisieren. Zuvor hatte schon sein blauer Stellvertreter Manfred Haimbuchner angekündigt ein Monatsgehalt an den gemeinnützigen Verein „Zwei Hände“ zu spenden. Der Verein setze sich „für die Belange von schwerkranken Kindern in Oberösterreich“ ein. Der Grüne Umweltlandesrat Kaineder spendet ebenfalls ein Monatsgehalt, Birgit Gerstorfer hält davon wenig, sie spende sowie die ganze Zeit, argumentiert die SPÖ Vorsitzende.

Auch der Linzer Stadtsenat verzichtet auf ein Monatsgehalt. So Bürgermeister Klaus Luger, die Freiheitlichen Markus Hein und Michael Raml und die beiden Schwarzen Bernhard Baier und Doris Lang-Maierhofer.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.