© Petschenig/Picturenews.at

Chronik Oberösterreich
12/05/2011

Klangwolken für Groß und Klein

Heute um 20 Uhr spielt das Brucknerorchester die Klangwolke für die Großen. Gestern waren die Kleinen am Zug.

von Raffaela Lindorfer

Der mit 120.000 Besuchern sensationelle Erfolg der visualisierte Klangwolke vom Samstag vor einer Woche zu übertreffen dürfte schwer sein, aber machbar, war sich das Kreativteam des Kinderkulturzentrums Kuddelmuddel sicher. Für die große Kinderklangwolke gestern, Samstag, wurden 43 Kindern aus ganz Oberösterreich gecastet, die drei Monate lang unter der künstlerischen Leitung von Jörg-Dieter Hanzhanz das Stück "Supermarkt der Gefühle - Neueröffnung im Donaupark" probten. Ziel der Aufführung war nicht nur, den ernsten Hintergrund des Konsumwahns zu vermitteln, sondern auch, das Publikum zum Mitmachen zu animieren.
"Das Publikum spielt eine entscheidende Rolle in unserem Stück. Im letzten Jahr haben wir 6000 Leute zum Tanzen und Singen gebracht, das war schon beeindruckend", freut sich Manfred Forster, Leiter des Kinderkulturzentrums. Eigens für die Kinderklangwolke komponierte der Linzer Musiker David Wagner die Musik, Bernd Schützeneder schrieb den Text. "Die Kinder waren von Anfang an mit so viel Freude und Begeisterung dabei, das allein war die Mühe wert", so Forster.
Am Samstag eröffnete dann Wolfgang Winkler vom Brucknerhaus unter großem Jubel den "Supermarkt der Gefühle". Im Mittelpunkt des Geschehens stand eine nachdenkliche Clownfrau, die mit ihren Clownschülern durch das Geschäft marschierte. Der Nebendarsteller, ein gigantischer sprechender Einkaufswagen namens "EKW 1", war prall gefüllt mit Produkten wie "20 Dekagramm Freude" und einem "Schwamm, der alle Sorgen wegwischt". Trotz der Konsumorgie war die Clownfrau nicht zufrieden. Erst als sie die schönen neuen Sachen mit ihren Freunden teilte, erkannte sie, was das Kreativteam den Kindern nahebringen wollte: Geld allein macht nicht glücklich.

Konsumgesellschaft

"Wir leben in einer Konsumgesellschaft, und auch unsere Kinder werden täglich damit konfrontiert. Mit unseren erfrischenden Songs und Slogans werden unsere Bühnenkinder zu Botschaftern eines völlig neuen Supermarkts der Gefühle", erklärt Hanzhanz.
Die 43 Jungschauspieler im Alter von 5 bis 13 Jahren hatten sichtlich Spaß auf der Bühne. In bunten Kostümierungen flitzten sie um den sprechenden "EKW 1" und rissen das ganze Publikum mit Begeisterung von ihren Picknickdecken.
Heute, Sonntag, wartet ab 20 Uhr ein weiteres musikalisches Highlight im Donaupark und schließt den Klangwolken-Kreis. Das Brucknerorchester präsentiert im Rahmen der "Klassische Linzer Klangwolke" aus dem Großen Saal per Liveübertragung Stücke von Bernstein und Antonin Dvořák.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.