Großbrand im Schloss Ebenzweier in Altmünster

© /Hörmandinger

Oberösterreich
05/10/2016

Großbrand in Schloss Ebenzweier in Altmünster unter Kontrolle

Brand wurde durch Zigarette ausgelöst. Die Schule bleibt bis 18. Mai geschlossen.

Der Großbrand in Schloss Ebenzweier in Altmünster (Bezirk Gmunden) war Dienstagfrüh unter Kontrolle. 90 Prozent des Dachstuhles sind laut Angaben der Feuerwehr total zerstört. Auch das zweite Obergeschoß des Anwesens, in dem ein Internat der gastgewerblichen Berufsschule untergebracht ist, wurde stark in Mitleidenschaft gezogen.

Der Großbrand ist von einer im Rosengarten weggeworfenen Zigarette ausgelöst worden. Das haben Brandermittler am Dienstag festgestellt. Wer sie dort entsorgt hat, war unklar. Für etliche Schüler, die in dem als Internat genutzten Gebäude untergebracht waren, wurden bereits Ausweichquartiere gefunden, weitere werden aber noch benötigt.

Eine mit Efeu bewachsene Säule hatte am Montag Feuer gefangen und zu einem Vollbrand geführt. Alle Schüler und Lehrer konnten rechtzeitig evakuiert werden. Es kam zu keiner Gefährdung oder Verletzung von Personen. Das Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude wurde verhindert. Insgesamt standen seit Montagmittag 27 Feuerwehren aus dem Süden des Bundeslandes im Einsatz. Am späten Dienstagnachmittag waren immer noch Einsatzkräfte an der Brandstelle.

Schule bleibt vorerst geschlossen

Verletzt wurde bei dem Großbrand niemand. Schüler und Mitarbeiter des Internats waren rechtzeitig in Sicherheit gebracht worden. Die Schule bleibt aber bis 18. Mai geschlossen, bis dahin sollen Ersatzunterkünfte zur Verfügung stehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.