Großbrand in Garsten 15 Feuerwehren im einsatz

© /Feuerwehr Garsten

Chronik | Oberösterreich
09/09/2016

Großbrand auf Bauernhof

Feuerwehren konnten in Garsten Übergreifen der Flammen auf Wohngebäude verhindern.

Wegen des Vollbrands eines landwirtschaftlichen Objektes in Garsten im Bezirk Steyr-Land musste Donnerstagabend für die Feuerwehren der Region Großalarm ausgelöst werden. Gegen 22 Uhr schlugen hohe Flammen aus dem ehemaligen Stallgebäude auf dem Gehöft, das sich neben dem Wohngebäude befand. In dem Objekt waren Strohvorräte und Holz gelagert.

Weil die Gefahr bestand, dass das Feuer auf andere Gebäude übergreift, entschloss sich die Einsatzleitung zu den fünf angerückten Wehren aus der Gemeinde noch weitere neun zu alarmieren. An die 150 Einsatzkräfte bekämpften schließlich das Feuer und bemühten sich die Nachbargebäude zu schützen. Weil die Löschwasserförderleitung über die Bahnstrecke Garsten-Ternberg führte, aber auch Feuerwehrleute im Einsatz geschützt werden mussten, wurde der Zugverkehr eingestellt und der Strom in der Oberleitung abgeschaltet. Es gelang den eingesetzten Löschmannschaften die anderen Gebäude zu schützen. Nach der Brandursache ermittelt noch die Polizei.