Gipfeltreffen der Sonderklasse

Unaussprechlich gut, so wie sein Bandname, ist der holstuonarmusigbigbandclub aus Vorarlberg bei seinen Live-Auftritten. © Bild: Graustein Events GmbH

Im Sommer tummeln sich zahlreiche Opern- und Blasmusikstars in Oberösterreich. Hergelockt hat sie der Musiker Simon Ertl.

Simon Ertl organisiert die Konzert-Highlights.
© Bild: Graustein Events GmbH

Zwei Events, die unterschiedlicher nicht sein könnten, organisiert der freischaffende Musiker und Eventmanager Simon Ertl aus St. Martin/I. mit seinem Kollegen Michael Höller in diesem Sommer: „Klassik am Dom" und das „Woodstock der Blasmusik". Einzige Gemeinsamkeit: Beide Festivals setzen auf die Gänsehautwirkung von Instrumenten, die abseits des Mainstream eine Nische verteidigen. In dieser kennt Ertl sich aus, schließlich reist der Trompetenspieler im Mai mit dem Orchester der Wiener Volksoper für drei Wochen nach  Tokio, Japan. Die Vorbereitungen für die beiden Großveranstaltungen laufen auf Hochtouren.

Feine Klänge

Jonas Kaufmann: Von der Weltpresse zum „neuen König der Tenöre“ gekrönt.
© Bild: Graustein Events GmbH

Bei „Klassik am Dom" locken heuer zum zweiten Mal große Namen der klassischen Musikszene. Am Freitag, dem 22. Juni, geben Michael Heltau und die stimmgewaltige Kabarettistin Sigrid Hauser mit der Premiere von „Meine Liebe, deine Liebe" den Startschuss für den Konzertreigen, der am Samstag, den 21. Juli, endet. Als Romantiker erweist sich auch der Startenor José Carreras mit „Liebe und Leidenschaft" bei seinem einzigen Österreich-Konzert in diesem Jahr. Jonas Kaufmann, der Shootingstar der internationalen Opernbühnen und „Liebling aller Schwiegermütter", präsentiert mit dem Bruckner Orchester ein Best-of aus weltbekannten Opernarien. Die lettische Sopranistin Elina Garanca ist nach ihrem Auftritt mit Babybauch im Vorjahr vor vollen Rängen selbstverständlich wieder mit dabei.

Bodenständiges

Global Kryner hat kürzlich ein Album mit Cover-Songs veröffentlicht.
© Bild: Graustein Events GmbH

Gleichzeitig pilgert ein völlig anderes Publikum zum „ Woodstock der Blasmusik" nach Ort im Innkreis. Von 28. Juni bis 1. Juli geben 42 Bands auf zwei Bühnen zum Besten, was man sonst nur auf dörflichen Kirtagen zu hören bekommt, und noch viel, viel mehr. Global Kryner rockt mit außergewöhnlichem Volksmusik-Sound und Russkaja heizt mit Wodka-geschwängerter Stimme auf Russisch ein. Wer sein Vorarlbergerisch aufbessern will, ist beim holstuonarmusigbigbandclub, kurz HMBC, bestens aufgehoben.

Weiterführende Links

( Kurier ) Erstellt am 07.04.2012