Herausforderung gesunde Jause

© Fremd/Kate_sept2004/Istockphoto

Ernährung
09/16/2019

Gemeinsame Jause als Ritual

Das Essen soll dem Körper und dem Gehirn optimalen Kraftstoff verleihen. Autorin: Ernährungsmedizinerin Silke Kranz.

Haben Sie die erste Schulwoche gut überstanden oder sind Sie froh, dass endlich wieder Regelmäßigkeit eingekehrt ist? Mein Sohn besucht nun die zweite Klasse Gymnasium und war zu Schulanfang einfach nur „gechillt“, wie die Jugend das ausdrückt.

Meine beste Freundin steht mit einem Tafelklassler nun vor ganz neuen Herausforderungen: Abgesehen davon, dass in der Früh alle pünktlich fertig sein müssen, wird auch täglich Proviant zubereitet. Viele Kindergärten bieten heutzutage schon eine gemeinsame gesunde Jause an, was ich für ein schönes und sinnvolles Ritual halte. Gemeinsam Mahlzeiten einzunehmen ist etwas, was die Kleinen meiner Meinung nach zelebrieren sollten. Außerdem ist das vermeintlich giftige Grünzeug oft gar nicht mehr so grausig, wenn auch die anderen davon essen.

Kompromiss

Nach dem Gespräch mit meiner Freundin habe auch ich wieder einmal über die Ernährung meines Sohnes nachgedacht. Für Mittag- und Abendessen haben wir inzwischen Möglichkeiten gefunden, die uns beide zufriedenstellen. Ich muss kein schlechtes Gewissen haben, weil ich ihm etwas vorsetze, wovon ich Ihnen abraten würde, und ihm schmeckt es. Beim Frühstück wird es schon schwieriger. Freiwillig würde er nicht frühstücken, und so habe ich mich breitschlagen lassen, Kinder-Frühstückscerealien zu kaufen.

Frühstückscerealien

Diese enthalten zwar Zucker, aber zumindest auch Vollkorngetreide, und mit der Milch ist das Eiweiß abgedeckt. Auch wenn es „uncool“ ist, bestehe ich darauf, dass mein Sohn Jause mitnimmt und sich nicht in der Kantine Eistee, Leberkäsesemmel, Pizzastück oder Ähnliches kauft. Auch hier gilt es wieder Kompromisse zu finden. Würde ich Topfen auf Pumpernickel streichen und das Ganze mit Gurkensticks und Stangensellerie garnieren, würde der Snack nicht in den Bauch, sondern vielmehr in die Mülltonne wandern. Und so haben wir uns darauf geeinigt, dass es Vollkornweckerl oder -brot mit Salat und Salami gibt, dazu noch einen Apfel.

Kraftstoff für das Gehirn

Mir ist es wichtig, dass ich meinen Sohn so gut wie möglich beim Lernen unterstütze. Das meiste davon muss er ohnehin alleine bewältigen – ganz ehrlich, meine Unterstützung in Mathematik hält sich in Grenzen. Aber für gute Konzentration benötigt unser Gehirn auch Kraftstoff, also einfache und komplexe Kohlehydrate aus dem Apfel und dem Vollkorn. Mikronährstoffe, Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe aus Obst und Gemüse unterstützen die Vernetzung der Nervenzellen und verbessern dadurch auch das „Fassungsvermögen“ in den Köpfen unserer SchülerInnen.

Eine Jause sollte also optimalerweise ein bisschen was von allem enthalten, damit wir unsere Aufgaben so gut wie möglich bewältigen können. Das gilt im Übrigen auch für Berufstätige!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.