Die Rettung hatte alle Hände voll zu tun

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Oberösterreich
06/02/2021

Fußgängerin bei Kollision zweier Autos in Linz getötet

Rettungsauto stieß mit linksabbiegendem Pkw zusammen, dabei wurde die 75-Jährige niedergestoßen.

Eine 75-jährige Fußgängerin ist in Folge einer Kollision eines Rettungsautos mit einem linksabbiegenden Pkw am Mittwoch in Linz getötet worden. Das berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung.

Der Zusammenstoß ereignete sich, als eine 79-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land ihren Wagen in Linz auf der Unionstraße stadteinwärts lenkte und an einer Kreuzung nach links zu einem Parkplatz abbog. In diesem Augenblick kam ihr ein von einem 37-Jährigen gefahrenes im Einsatz befindliches Rettungsauto auf der Unionstraße entgegen. Die beiden Fahrzeuge kollidierten.

Der Rettungswagen wurde nach rechts auf den Grünstreifen abgedrängt, riss dort einen Baum aus und knickte die Standsäule der Fußgängerampel. Er stieß die an der Ampel stehende 75-jährige Linzerin nieder. Sie starb noch an der Unfallstelle.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.