Wasserrettung am Attersee (Symbolfoto)

© /Wolfgang Spitzbart

Unfall
07/08/2015

Drei Männer im Attersee ertrunken

Zwei Senioren und ein Nichtschwimmer kamen ums Leben. Der 33-Jährige rutschte von seiner Schwimmhilfe.

Drei Männer sind am Dienstag im Attersee (Bezirk Vöcklabruck) ertrunken. Ein 33-jähriger Nichtschwimmer ging gemeinsam mit Bekannten gegen 14.30 Uhr ins Wasser. Der Vöcklamarkter (Bez. Vöcklabruck) nahm ein Schwimmbrett mit. Er dürfte aber nach kurzer Zeit von der Schwimmhilfe gerutscht sein, teilte die Polizeipressestelle Oberösterreich am Mittwoch mit.

Seine Bekannten eilten dem Mann sofort zu Hilfe und verständigten die Rettung. Die Wasserrettung Weyregg konnte den 33-Jährigen bergen, Reanimationsversuche blieben jedoch erfolglos.

Eine Stunde später holte die Wasserrettung Nußdorf einen 83-Jährigen aus Steyr aus dreieinhalb Metern Tiefe. Eine Frau hatte beim Schwimmen den im Wasser treibenden Körper entdeckt. Erste-Hilfe- und Reanimationsversuche waren vergebens. Als Todesursache wird ein Herz-Kreislauf-Stillstand vermutet.

Gegen 18.40 Uhr stellten die Einsatzkräfte den Tod des dritten Opfers, eines 74-Jährigen aus Vöcklabruck fest. Der Mann war von seinem Ufergrundstück in Nußdorf am Attersee alleine losgeschwommen, seine Frau blieb am Ufer zurück. Nach etwa zehn Minuten bemerkte die 68-Jährige das Unglück und verständigte die Nachbarn und diese die Einsatzkräfte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.