Silke Kranz

© Pia Paulinec

Gesundheit
12/01/2019

Der andere Adventkalender

Statt minderwertigem Süßem Gutscheine für aktive Familienzeit und lustige Aufgaben. Von Silke Kranz.

Die vergangenen Tage habe ich in Graz beim größten Allgemeinmedizinerkongress Österreichs verbracht, um mich fortzubilden. Wie immer wurden viele Dinge zurück in meine Erinnerung geholt, zusätzlich habe ich viel Neues gehört. Die Medizin entwickelt sich ja immer weiter, und dabei handelt es sich nicht nur um Medikamente. Gott sei Dank gibt es auch einen Trend in Richtung Lebensstilmedizin und nichtmedikamentöse Therapie.

Gymnastik in der Pause

Was mein sportmedizinisches Herz höherschlagen ließ, war zum Beispiel eine einfache Maßnahme für uns Teilnehmer. In den Pausen zwischen den Seminaren und Vorträgen gab es Gymnastik – eine Trainerin kam auf die Bühne und führte ein paar Übungen mit uns durch. Damit war nicht nur das viele Sitzen nicht so mühsam, es verbesserte auch die Konzentrationsfähigkeit für die nächste Einheit. Das ist nur nicht wissenschaftlich erwiesen, es fühlte sich auch tatsächlich so an. Wie wäre es, wenn wir das auch in der Arbeit und in der Schule einführen? Zwei Minuten reichen schon aus.

Bratwürste zum Frühstück

Neben den vielen Updates habe ich mein Augenmerk auch auf ein nicht ausschließlich medizinisches Interesse gerichtet: Ich schaue meinen Mitmenschen auf ihren Teller. Beim Frühstück im Hotel habe ich eine durchaus üppige Frau beobachtet, die sich am Buffet zwei Scheiben Leberkäse sowie zwei Bratwürste aufgeladen hat. Am Tisch sah ich sie dann noch eine Extrawurstsemmel verzehren und danach noch drei Packungen Nutella ausschlecken. Nicht nur, dass sich Herr Knigge bei diesem Benehmen im Grab umdreht, war ich ob der Auswahl schockiert. Auch ich gönne mir in schönem Ambiente ein üppigeres Frühstück, aber wie kann man sich bei einem Riesenangebot ausschließlich verarbeitete Lebensmittel aussuchen? Warum wählt man vom Buffet nur die minderwertigste Qualität?

Adventkalender für den Herrn Sohn

Nach dem Kongress wollte ich noch einen Adventskalender für meinen Sohn besorgen – beeinflusst durch die Fortbildungs-Gymnastik und meine Frühstücksbeobachtungen beschloss ich, heuer etwas zu ändern. Anstatt der meist ebenfalls minderwertigen Schokolade in den bunten fertigen Kalendern gibt es heuer nur hin und wieder Süßes, stattdessen habe ich die Säckchen auch mit Gutscheinen für aktive Familienzeit, kleinen Alltagsutensilien, lustigen Aufgaben und motivierenden Aufmerksamkeiten für die letzten anstrengenden Schultage vor den wohlverdienten Weihnachtsferien gefüllt.

Karfiolpizza?

Ich bin gespannt, ob diese Alternative ähnlich ankommt wie mein einmaliger Versuch einer Karfiolpizza oder ob wir eine besinnliche Vorweihnachtszeit verbringen werden.

Autorin Silke Kranz ist Ernährungs- und Sportmedizinerin und Ärztin für Allgemeinmedizin in Bad Zell

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.