Chronik | Oberösterreich
10.12.2017

Das Landestheater holt den Hangvirtuosen und Komponist Manu Delago nach Linz

Linz.Hangvirtuose Manu Delago (33) lebt in London und hat sich dort seinen Traum, international als Musiker zu arbeiten erfüllt. Für ein Konzert im Schauspielhaus am Mittwoch, 13. Dezember, kommt er nach Linz.

"Das Hang wird oft mit Schildkrötenpanzern, UFOs oder Woks verglichen. Ich würde sagen, es sind zwei zusammen geklebte Halbkugeln aus Stahlblech", beschreibt er sein Instrument.

Den Schritt, für die Karriere als Musiker nach London gezogen zu sein, bereut der gebürtige Innsbrucker nicht. "London ist für mich eine großartige Inspiration in vielen Hinsichten. Überraschenderweise bin ich auch vom Essen in der Stadt begeistert", sagt er dem KURIER. Zurück in Österreich freut er sich auf ein Schnitzel und die Berge.

Als Schlagwerker genießt Delago die Vielfalt, Musik aller Kulturen und Epochen ausdrücken zu können. Nach einem Umweg über das Akkordeon und das Klavier hat er sich auf die seltenen Handpans, Schlagzeug und Komposition spezialisiert. Das noch junge Hang lasse ihn Neues erfinden.

Die Linzer Konzertbesucher erwartet ein Musikmix mit Visualisierungen.