(Symbolbild)

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Oberösterreich
05/23/2020

Banküberfall in Gurten: Räuber kam mit Gaspistole

Der Räuber war mit Mund-Nasen-Schutz maskiert. Das Fluchtfahrzeug wurde wenig später gestoppt.

Den Banküberfall am Freitagnachmittag in Gurten (Bezirk Ried im Innkreis) hat offenbar ein 29-Jähriger aus dem Bezirk Ried verübt. Der deutsche Staatsbürger war mit einem Mund-Nasen-Schutz maskiert und bedrohte eine Angestellte mit einer schwarzen Gaspistole, wie die Polizei am Samstag bekannt gab. Der Mann konnte wenig später noch auf der Flucht gestellt und festgenommen werden.

Er war neben dem Mundschutz bei seiner Tat auch noch mit einer Perücke maskiert. Der 29-Jährige flüchtete nach dem Coup mit einem Fahrzeug mit deutschen Kennzeichen, das im Zuge der Sofortfahndung von einer Streifenbesatzung entdeckt wurde. Der Mann wurde angehalten und festgenommen, sowohl die Beute in unbekannter Höhe als auch die Waffe wurden sichergestellt.