Bärlauchpesto

© Getty Images/iStockphoto/Anna_Shepulova/iStockphoto

Kolumne
04/03/2021

Bärlauchaufstrich zur Osterjause

Bärlauch wirkt gegen Blähungen und positiv für den Blutdruck. Von Silke Kranz.

Auf der Suche nach einem frühlingshaftem und vor allem pandemiefreien Thema zu Beginn der Osterferien bin ich auf den Bärlauch gestoßen. Man sieht ihn schon wieder überall sprießen und auch in Supermärkten angepriesen. Geschmeckt hat er mir ja immer, aber selbst pflücken habe ich mich früher nicht getraut aus Angst, irrtümlich ein giftiges Blatt des Maiglöckchens zu erwischen. Es gibt aber einige Unterschiede: Der Bärlauch bildet immer nur ein Blatt pro Stängel, während sich beim Maiglöckchen zwei finden. Die Blattunterseite des Maiglöckchens glänzt, während sie beim Bärlauch matt aussieht. Und schlussendlich wurzelt das Maiglöckchen, während der Bärlauch ein ähnliches Ende wie die Frühlingszwiebel findet. Kein Wunder, sind sie doch verwandt.

Der Bärlauch gehört wie die Zwiebel und der Knoblauch in die botanische Gattung „Allium“. Wer wie ich Spaghetti alio e olio liebt, erkennt gleich die italienische Bezeichnung für Knoblauch. Und so riecht der Bärlauch auch stark. Geruch und Geschmack werden durch Erhitzung allerdings verändert und vor allem abgeschwächt, sodass die Verwendung in der Küche vor allem im rohen Zustand stattfindet. Ich persönlich freue mich jedes Jahr, wenn es endlich wieder an der Zeit ist, mein Bärlauch-Pesto herzustellen, das richtig verschlossen und gelagert erstaunlich lange hält.

Osterjause

Außerdem darf meiner Meinung nach bei keiner anständigen Osterjause Bärlauchaufstrich fehlen – einfach Frischkäse mit geschnittenem Bärlauch vermengen und würzen. Das Wildgemüse punktet nicht nur geschmacklich, es hat auch aus ernährungsmedizinischer Sicht einiges zu bieten: Es wirkt beruhigend für den Magen, vor allem gegen saures Aufstoßen und Blähungen. In rauen Mengen verzehrt wirkt sich Bärlauch auch positiv auf Blutdruck und Blutgerinnung aus. Aufgrund der entstehenden Ausdünstungen sollten Sie das aber vorher mit Ihrer Familie abklären. Vielleicht bleiben wir doch lieber bei einer kleineren Dosis im Rahmen einer Frühlingsmahlzeit gemeinsam mit unseren Lieben.

Silke Kranz ist Ernährungs- und Sportmedizinerin und Ärztin für Allgemeinmedizin in Bad Zell

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.