© KURIER/Vogel

St. Pölten
07/18/2015

Zugreisende mit Messer bedroht

Die Polizei fahndet nach einem Flüchtigen, der eine Frau in einem Personenzug belästigte.

Ein mit einem Messer bewaffneter Mann hat Samstagfrüh eine Großfahndung der Polizei im Bezirk St. Pölten ausgelöst. Der Unbekannte hatte in einem Personenzug eine Mitreisende belästigt. Als diese sich wehrte, bedrohte er sie mit einem Messer, berichtete ein Sprecher der Landespolizeidirektion Niederösterreich.

Flucht

Als der Zug gegen sieben Uhr in der Station Kirchstetten anhielt, flüchtete der Mann aus dem Waggon. Die Polizei fahndet seither nach dem Verdächtigen und hat dabei zunächst auch Hubschrauber und Wärmebildkameras eingesetzt. Die Frau dürfte bei dem Vorfall unverletzt geblieben sein, so ein Polizeisprecher.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.