© Walter Vymyslicky

Chronik Niederösterreich
12/05/2011

Zuckerfabrik lichterloh in Flammen

Großbrand - 205 Feuerwehrleute stundenlang im Einsatz

Zu einem Großeinsatz von 205 Feuerwehrleuten ist es am Sonntag in Leopoldsdorf im Bezirk Gänserndorf gekommen. In einer Trocknungsanlage der Agrana Zuckerfabrik im Marchfeld war nach einem technischen Gebrechen ein Feuer ausgebrochen.

Die riesige Rauchsäule war während der Anfahrt der 17 Feuerwehren bereits aus mehreren Kilometern Entfernung zu sehen. Flammen schlugen aus der Halle, in der sich die Trocknungsanlage für die zerkleinerten Zuckerrübenschnitzel befindet. Die Ursache für den Brand dürfte laut Feuerwehr ein Computerfehler gewesen sein, der den Antrieb stilllegte. Die Einsatzkräfte begannen mit Wasserwerfern und Drehleitern sofort einen massiven Löschangriff von außen. Gleichzeitig kämpften sich Atemschutztrupps innen in die Halle vor. Trotz der großen Anzahl an freiwilligen Helfern dauerte es fast drei Stunden, bis das lodernde Feuer unter Kontrolle gebracht werden konnte. Das Dach des betroffenen Firmenteils wurde durch die enorme Hitzeentwicklung zerstört, teilweise besteht Einsturzgefahr.

In dem vom Feuer zerstörten Bereich wird der Rübenabfall zu Tierfutter verarbeitet. Die eigentliche Zuckerproduktion liegt in einem anderen Teil der Fabrik und ist von dem Zwischenfall nur teilweise betroffen. Aus Sicherheitsgründen musste die gesamte Fabrik vom Strom genommen werden.

In ein paar Tagen soll die Zuckerproduktion wieder angefahren werden. Die Sanierungsarbeiten in der teilweise abgebrannten Halle werden jedoch noch längere Zeit in Anspruch nehmen. Der entstandene Sachschaden wurde Sonntagabend mit mehr als einer Million Euro beziffert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.