© KURIER/Wammerl

Chronik Niederösterreich
12/05/2011

Zillingdorf: Gefahr lauert vor Kindergarten

Genau im neuen Ortszentrum verleitet die Straße zum Schnellfahren. Der Bürgermeister plant bauliche Maßnahmen.

Es gilt als das neue Ortszentrum. Inmitten von Zillingdorf, einer beschaulichen Gemeinde im Bezirk Wiener Neustadt, steht der neue Landeskindergarten, genau gegenüber befinden sich die Bäckerei, ein Kaffeehaus und eine Trafik. Ausgerechnet dieses stark frequentierte Plätzchen ist für Bürgermeister Harald Hahn eines der Sorgenkinder. Denn das neue Zentrum liegt mitten an der Hauptstraße, die durch den Ort führt. Das wäre ja grundsätzlich nicht schlimm, wenn sich die Verkehrsteilnehmer an der Stelle an die Geschwindigkeitsbeschränkung halten würden. "Leider verleitet die Straße dazu, schneller zu fahren, als erlaubt ist", erklärt Hahn. Deshalb will der Stadtchef so schnell wie möglich eine Lösung. Schließlich queren auf dem Weg in den Kindergarten viele Eltern mit ihren Sprösslingen die Strecke.

Diese Woche wurde im Rahmen der Schutzengel-Aktion ein mobiles Tempomessgerät vor dem Kindergarten platziert. Beim Lokalaugenschein wird rasch deutlich, dass sich nur wenige Autofahrer an das 50-km/h-Limit halten. Hahn erhofft sich von der Messanlage nun genaue Daten. Der Bürgermeister will mit einer baulichen Maßnahme die Verkehrsteilnehmer dazu zwingen, vom Gas zu gehen. Die Straße soll so rasch wie möglich vor dem neuen Ortszentrum verschwenkt werden.


Kennen auch Sie Gefahrenstellen für Kinder? Melden Sie diese an ...

vorrangkinder@kurier.at

oder per Post an:

KURIER Marketing | KW: Vorrang für Kinder Lindengasse 52 | 1072 Wien

oder über:

kurier.at/vorrangkinder

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.