Wohnbaum der Fledermäuse gefällt

Tierschutzverein Krems-000_Tierschutzverein Krems.jpg
Foto: Tierschutzverein Krems Die unsanft geweckten Fledermäuse wurden geborgen

Nach dem Fällen eines Baumes in Krems wurden streng geschützte Fledermäuse entdeckt, die Winterschlaf hielten.

Alarm schlugen Baumpfleger Donnerstagnachmittag in Krems, nachdem sie einen Baum gefällt hatten. Sie bemerkten, dass in dem hohlen Stamm streng geschützte Fledermäuse ihren Winterschlaf hielten. Der herbeigerufene Tierschutzverein Krems stellte den Kontakt zum Zoologen Martin Pollheimer her.

Dieser fing einige „große Abendsegler“ ein, die im Schreck ausgeflogen waren, und brachte sie im eigenen Garten unter. Die Feuerwehr transportierte schließlich den hohlen Stamm samt dem Großteil der Fledermäuse, die darin noch schlummerten, in den nahen Auwald.Dort können die Tiere ihren Winterschlaf fortsetzen.

„Die Firma hat vorbildlich reagiert“, loben Pollheimmer und Andrea Specht vom Tierschutzverein. „Anscheinend gibt es im Park eine ganze Kolonie der geschützten Fledermäuse. Das muss man bei zukünftigen Arbeiten berücksichtigen“, appelliert die Tierschützerin.

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?