© die abbilderei

Göttlesbrunn
10/17/2021

Wo der exklusivste Pilz der Welt auf den Teller kommt

Haubenwirt Johannes Jungwirth bittet an den kommenden beiden Wochenenden zum Trüffelmarkt nach Göttlesbrunn.

von Bernhard Ichner

Den einen läuft das Wasser im Mund zusammen, die anderen können sie nicht einmal riechen. Für Haubenwirt Johannes Jungwirth sind sie jedenfalls „die Könige des Jahres“ – die schwarzen und weißen Trüffel, die er aus der Gegend rund um Wiener Neustadt, vom Leithaberg sowie aus Istrien bezieht.

Für jene, die diese Vorliebe teilen, hat das lange Warten jedenfalls bald ein Ende. Nach der coronabedingten Zwangspause im Vorjahr lädt Jungwirth an zwei Wochenenden wieder zu seinem traditionellen Trüffelmarkt ein.

Im beheizten Weinstadl am Kräftenweg dreht sich am 23. und 24. Oktober sowie am 30. Oktober und am 1. November dann alles um den knollenförmigen Pilz, der Gourmets auf der ganzen Welt in Entzücken versetzt.

Geringe Erntemenge

Jeweils von 11 bis 20 Uhr kredenzt Jungwirth unter anderem Trüffeleierspeis, Trüffelrisotto und Trüffeltapenaden. Und natürlich die besten Weine der örtlichen Winzer.

Wer möchte, kann sich diverse Pilzspezialitäten aber auch mit nach Hause nehmen: Trüffelsugo vom Göttlesbrunner Hirschen zum Beispiel, Trüffelbutter, Trüffelnudeln oder die würzigen Knollen selbst.

Die stehen international zurzeit hoch im Kurs – buchstäblich. Aufgrund der geringen Erntemenge blättert man für ein Kilo vom weißen Trüffel aktuell bis zu 5.000 Euro hin und für das Kilo vom schwarzen immerhin 1.000 Euro.

Unleistbar sind Jungwirths Trüffelgerichte trotzdem nicht. Eine Portion Trüffelnudeln, die mit etwa drei Gramm des Pilzes verfeinert werden, steht zum Beispiel mit 18 Euro auf der Karte. Der Tagespreis für die weißen Trüffel beträgt etwa vier bis sechs Euro pro Gramm.

Der Genussmarkt ist Jungwirth seit Jahren eine Herzensangelegenheit. Mit dem Mix aus Gastronomie- und Einkaufserlebnis will er das Flair legendärer Trüffelmärkte im Piemont oder in Istrien nach Carnuntum bringen.

Aber auch in seinem Göttlesbrunner Restaurant „DERjungWIRT“ wird der exklusiven Knolle Rechnung getragen. Um die Wartezeit zwischen den Markt-Wochenenden zu verkürzen, gibt’s ein mehrgängiges Trüffelmenü. Details erfährt man unter der Nummer 02162/8943.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.