Ein Notrufer meldete den Kellerbrand.

© FF Wiener Neustadt

Chronik Niederösterreich
03/18/2019

Wiener Neustadt: Wieder Brandstiftung in Wohnblock

Ein neunstöckiger Wohnblock musste wegen Feuer im Keller evakuiert werden. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus.

von Caroline Ferstl

Höchste Brandalarmstufe bei Großeinsatz der Freiwilligen Feuerwehr in Wiener Neustadt: Am Montagnachmittag wurden die Einsatzkräfte mit neun Fahrzeugen und rund 45 Mann zu einem Wohnhausbrand in die Alfred Neubauer-Gasse, in der Nähe des Fußballstadions, gerufen. In einem Kellerabteil war Feuer ausgebrochen.

 

Der Brand konnte gegen 15.15 Uhr gelöscht werden. Aufgrund der extrem starken Rauchentwicklung mussten jedoch die 50 Bewohner und deren Haustiere evakuiert werden. Die Bewohner mussten im Freien warten, bis die Feuerwehr das neunstöckige Haus mit Druckbelüftern von den giftigen Gasen befreit hatte.

Brandstiftung vermutet

Das Feuer dürfte auf Brandstiftung zurückzuführen sein. Ein Müllberg soll im Keller angezündet worden sein. Auch in anderen Wohnhausanlagen der Stadt ist es in den vergangenen Wochen zu mindestens vier Brandstiftungen gekommen, zuletzt in der Nähe der Fischauergasse.