Chronik | Niederösterreich
13.01.2012

Vandalen schlugen erneut zu

Prämie für Hinweise – Kein Ende der Vandalismus-Serie in Leobersdorf (Bez. Baden): Nachdem bereits zu Halloween Jugendliche für eine Spur der Verwüstung sorgten (sie wurden geschnappt), wird die Gemeinde erneut von blinder Zerstörungswut geplagt. Dabei konzentrieren sich die Täter auf den Bereich zwischen LeoVital und Volksschule. „Zwei Hinweisschilder wurden aus ihren Fundamenten gerissen, ein Verkehrszeichen landete in der Triesting und Schneestangen wurden aus dem Boden gehebelt“, ärgert sich Bürgermeister Anton Bosch.

Wie bei der Halloween-Serie setzt die Gemeinde auch diesmal auf die Bevölkerung. 200 Euro gibt es für Hinweise an die Polizeidienststelle Leobersdorf ( 059 / 133 3308-100) oder an die Marktgemeinde Leobersdorf ( 02256 / 623 96).