Traktor stand lichterloh in Flammen und brannte aus 

© Die FF Gansbach-Kicking

Chronik Niederösterreich
08/05/2022

Hitzeopfer am Stoppelfeld: Traktor im Bezirk Melk lichterloh in Flammen

Zugmaschine ging bei der Feldarbeit in Flammen auf

Bei den momentanen extremen Temperaturen mĂŒssen auch Maschinen bei der Feldarbeit ĂŒberdurchschnittlichen Bedingungen standhalten. Bei der Arbeit auf einem Stoppelfeld im Bezirk Melk war ein Traktor offenbar ĂŒberbeansprucht und ging in Flammen auf. FĂŒr die Feuerwehren im Unterabschnitt Dunkelsteinerwald wurde Donnerstag Großalarm gegeben.

Gute Reaktion

Die Feuerwehr  Gansbach-Kicking wurde am spĂ€ten Vormittag zu dem Traktorbrand zwischen dem Schloss Gurhof und dem Landesforstgarten gerufen. Zum GlĂŒck hatte der Lenker der Zugmaschine, bevor diese in Vollbrand stand, noch geistesgegenwĂ€rtig gehandelt. Er steuerte die Maschine aus der schon die Flammen loderten noch schnell vom Stoppelfeld in einen bereits gegrubberten Teil des Feldes, wo sich das Feuer am nackten Ackerboden nicht mehr ausbreiten konnte. Danach brachte  sich der Fahrer unverletzt in Sicherheit.

Über die Melker Alarmzentrale waren auch die Feuerwehren Gerolding und HĂ€usling sowie ein Rettungsteam des Arbeiter-Samariter-Bundes zur Einsatzstelle beordert worden.  Gemeinsam konnte das durch eine mĂ€chtige Rauchwolke weithin sichtbare Feuer rasch gelöscht werden. Eine Ausbreitung des Brandes auf das Stoppelfeld war erfolgreich unterbunden worden, an der Zugmaschine entstand allerdings großer Sachschaden.

 

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare