Die Familie Donhauser ist der Gewinner des Abends.

© Kurt Pinter

Chronik Niederösterreich
01/15/2019

Tourismus setzt auf Gastro: NÖs „Top-Wirte 2019“ nominiert

Kommenden Montag werden die besten Wirte des Landes prämiert. Die Nominierungen stehen bereits fest.

von Caroline Ferstl

Seit dem 17. Jahrhundert besteht das Wirtshaus Grüner Baum in Kirchberg am Wechsel (Bezirk Neunkirchen) – Zeit genug, um sich mit regionaler und saisonaler Gartenküche weit über das Feistritztal hinaus einen Namen zu machen. Als Krönung will sich die Familie Donhauser am kommenden Montag beim 21. „Fest der Wirte“ in Grafenegg den Titel „Top-Wirt 2019“ holen.

Nominiert dafür sind neben dem Wirtshaus das Landgasthaus Winkelhofer (Eggendorf/Walde, Bezirk Hollabrunn) und das Wirtshaus im Demutsgraben (Zwettl). Sie wurden vom Verein NÖ Wirtshauskultur aus insgesamt 64 Bewerbern als besonders qualitativ hochwertig, nachhaltig und authentisch ausgewählt.

Das Wirtshaus Grüner Baum in Kirchberg am Wechsel (Bezirk Neunkirchen)

Das Landgasthaus Winkelhofer (Eggendorf/Walde, Bezirk Hollabrunn)

Das Wirtshaus im Demutsgraben (Zwettl)

In der Kategorie „Einsteiger 2019“ wurden der Gastronomiebetrieb Muhr (Gallbrunn, Bezirk Bruck/Leitha), der Gasthof Heissenberger (Krumbach, Bezirk Wiener Neustadt-Land) und das Gasthaus Kaminstube (Schwarzenau, Bezirk Zwettl) nominiert.

Der Gastronomiebetrieb Muhr (Gallbrunn, Bezirk Bruck/Leitha)

Der Gasthof Heissenberger (Krumbach, Bezirk Wiener Neustadt-Land)

Das Gasthaus Kaminstube (Schwarzenau, Bezirk Zwettl)

Um den Titel „Aufsteiger 2019“ kämpfen der Bachlerhof (Kematen/Ybbs, Bezirk Amstetten), das Gasthaus Auszeit bei Klaus Hölzl (Gastern, Bezirk Waidhofen/Thaya) und der Krumbacherhof (Krumbach, Bezirk Wiener Neustadt-Land).

Der Bachlerhof (Kematen/Ybbs, Bezirk Amstetten)

Das Gasthaus Auszeit bei Klaus Hölzl (Gastern, Bezirk Waidhofen/Thaya)

Der Krumbacherhof (Krumbach, Bezirk Wiener Neustadt-Land)

Die endgültigen Sieger werden erst in Grafenegg bekannt gegeben.

Jubiläumsjahr für Verein

Seit 25 Jahren gibt es den „Verein NÖ Wirtshauskultur“, der es sich zum Ziel gesetzt hat, qualitätsbewusste, typisch niederösterreichische Gastronomiebetriebe zu fördern. 220 Wirte in rund 200 Orten sind heute Teil dieser Kooperation. Neben der Wirtshauskultur existiert derzeit die Marke „tut gut“ für all jene Wirte, die ihren Fokus auf regionale und saisonale Zutaten sowie auf ernährungsphysiologische Qualität legen. 94 Betriebe wurden seit 2003 als „tut gut“-Wirte ausgezeichnet. Bis 2020 sollen die beiden Initiativen nun zusammengeführt werden. Dadurch können Synergien künftig besser genutzt werden.

Nächtigungsrekord könnte fallen

Wie wichtig die heimischen Wirtshäuser für die Tourismusbranche in Niederösterreich sind, belegen die Zahlen: 10.859 Gastronomiebetriebe zählte die Wirtschaftskammer Niederösterreich 2017, 7340 davon wurden aktiv geführt. Rund 2000 davon sind Gasthausbetriebe im traditionellen Sinn. 35 Prozent der 1,2 Milliarden Euro an Wertschöpfung, die die 40 Millionen Tagesausflugsgäste 2018 in Niederösterreich ließen, generierten die heimischen Wirte. Der hemische Tourismus ist am Florieren: Erste Ergebnisse deuten darauf hin, dass 2018 erstmals 7,2 Millionen Nächtigungen verzeichnet wurden. 

 

Fördergeld für Wirte

Trotz allem macht das Wirtshaussterben auch vor Niederösterreich nicht Halt, der Fachkräftemangel in der Tourismusbranche ist nicht nur im Westen Österreichs ein Problem. Ein Projekt, um regionale Wirte zu unterstützen, ist der Fördercall „Gastgeber 2019“. Niederösterreichische Gastronomen können bei Attraktivierungsmaßnahmen in ihren Betrieben um finanzielle Zuschüsse ansuchen. Investitionskosten zwischen 5000 und 30.000 Euro werden durch einen maximal 20-prozentigen Zuschuss unterstützt. Im Vorjahr konnten 300 Projekte aus dem 600.000 Euro schweren Fördertopf finanziert werden. Bis 31. Mai 2019 kann sich jedes Unternehmen, das Mitglied der Fachgruppe Gastronomie und Hotellerie in der Wirtschaftskammer Niederösterreich ist, bewerben. Weitere Infos unter www.wirtshauskultur.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.