Tödlicher Unfall auf der S5

Symbolbild © Bild: KURIER/Franz Gruber

Ein vollbesetzter Pkw krachte bei Tulln in die Leitschiene. Eine Person starb.

Ein schwerer Unfall ereignete sich Donnerstagfrüh auf der Stockerauer Schnellstraße (S5) in Fahrtrichtung Krems. Ein Fahrzeug mit vier Personen krachte im Frühverkehr gegen eine Leitschiene. Laut ersten Informationen dürfte bei dem Unfall bei Tulln ein Insasse gestorben sein. Über den Zustand der weiteren Insassen gab es vorerst unterschiedliche Informationen. Ein ÖAMTC-Hubschrauber musste auf der Fahrbahn landen, die Straße wurde deshalb zwischen Tulln und Königsbrunn/Wagram gesperrt. Autofahrer wurden umgeleitet.

Erstellt am 26.02.2015