© LPD NÖ

Niederösterreich
10/17/2014

Strasshof: Mordverdächtiger in den USA festgenommen

22-Jähriger in Hostel in Portland ausgeforscht - Mann soll seine Mutter erstochen haben.

Nach einer mehrwöchigen Flucht über 4000 Kilometer quer durch die USA ist der Hauptverdächtige im spektakulären Mordfall von Strasshof (NÖ) gefasst. Der 22-jährige Student Stefan W. soll seine 43-jährige Mutter mit mehr als 30 Messerstichen in der gemeinsamen Wohnung getötet und die Leiche in der Bettzeuglade versteckt haben. Am Donnerstag um 17.30 Uhr Ortszeit wurde der 22-Jährige an der US-amerikanischen Westküste in Portland, Oregon, von Polizeikräften festgenommen.

Flucht

Die bereits stark verweste Leiche von Sabine W. wurde am 18. September in ihrer Wohnung in Strasshof gefunden. Zu diesem Zeitpunkt dürfte die Frau schon gut zwei Wochen tot gewesen sein. Auf der Suche nach dem Mörder führte die Spur zu ihrem Sohn, der all seine Sachen aus der Wohnung gebracht und die Bankkonten leergeräumt hatte. Der 22-Jährige hatte sich ein Flugticket in die USA besorgt und das Auto seiner Mutter am Flughafen Schwechat zurückgelassen.

Zielfahnder des Bundeskriminalamtes hefteten sich in Zusammenarbeit mit dem U.S. Department of Homeland Security an seine Fersen. W. dürfte von Atlanta im Bundesstaat Georgia mit dem Bus durch die USA bis nach Portland gereist sein. "In Portland wurden von der Polizei Flugzettel verteilt. Der Vermieter eines Hostels hat ihn darauf erkannt", sagt Silvia Strasser vom Bundeskriminalamt. Der 22-Jährige ließ sich widerstandslos festnehmen. Nach seiner Auslieferung nach Österreich wird er von den Mordermittlern einvernommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.