© FF St. Pölten

Chronik Niederösterreich
09/18/2020

St. Pölten: Wohnung in Vollbrand

Meterhohe Flammen schlugen aus der Wohnung in der Maria-Theresia-Straße. Schulkind alarmierte seine Mutter.

von Teresa Sturm

Am heutigen Freitag wurde die Stadtfeuerwehr gegen 06:20 Uhr zu einem Wohnungsbrand in die Maria-Theresia-Straße gerufen. Schon aus der Weite war "eine riesige Rauchsäule" zu sehen, heißt es vonseiten der FF St. Pölten. Vom Einsatzleiter wurden noch weitere Einsatzkräfte nachalarmiert.

Meterhohe Flammen schlugen aus den Fenstern.

Einsatzkräfte wurden alarmiert.

Ein Kind schlug Alarm, als es den Brand sah.

Bei Eintreffen schlugen meterhohe Flammen aus den Fenstern. Die Feuerwehr begann mit der Entlüftung des Stiegenhauses, um eine gefahrlose Evakuierung durchführen zu können. Unter schweren Bedingungen konnte der Brand von zwei Seiten gelöscht werden.

Rettungskette

Nach dem Einsatz stellte sich heraus, dass der Brand so schnell entdeckt wurde, weil ein Schulkind auf den Rauch aufmerksam geworden ist. Es hat seine Mutter verständigt, die die Rettungskette in Gang setzen konnte. Nachbarn retteten die Besitzerin aus der brennenden Wohnung. Sie wurde ins UK St. Pölten gebracht.

Im Einsatz standen neben der Feuerwehr St. Pölten-Stadt auch die Freiwillige Feuerwehr St. Pölten-Wagram und die Freiwillige Feuerwehr St. Pölten-Spratzern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.