© Kraus/ FH St. Pölten

Chronik Niederösterreich
10/23/2020

St. Pölten: Feuer bei Fachhochschule gelegt, Schaden ist enorm

Unbekannte schlugen Montagabend zu, das Landeskriminalamt Niederösterreich ermittelt.

von Johannes Weichhart, Patrick Wammerl

Es ist ein Millionenprojekt, das derzeit am Standort der Fachhochschule St. Pölten verwirklicht wird. Rund 55 Millionen Euro werden in einen Zubau gesteckt, doch unter die Arbeiter haben sich nun auch Ermittler des Landeskriminalamtes Niederösterreich gemischt. Der Grund: Montagabend wurde auf der Baustelle ein Feuer gelegt. Der Schaden ist enorm, ersten Schätzungen zufolge könnte er bis zu 500.000 Euro betragen.

"Brandunterstützendes Mittel"

Laut einem Kriminalisten ist vor allem die Fassade betroffen, doch auch im Inneren dürften die Brandstifter aktiv gewesen sein. "Die Ermittlungen stehen aber noch ganz am Anfang", berichtet ein Polizist. Die Flammen dürften durch ein "brandunterstützendes Mittel" ausgelöst worden sein, nähere Erkenntnisse erhofft man sich durch Befragungen im Umfeld der Fachhochschule. Ein Teil der Fassade muss nun vermutlich weggerissen werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.