Ein Polizeiauto wurde gerammt, ein Polizist verletzt

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Niederösterreich
01/04/2021

Skelett-Fund an der Westautobahn: Es gibt erste Hinweise

Nachdem in einem Waldgebiet menschliche Knochen gefunden wurden, ermittelt das Landeskriminalamt NÖ auf Hochtouren.

von Johannes Weichhart

In kriminalistischer Detailarbeit wird derzeit ein mysteriöser Knochenfund nahe der Westautobahn bei Pöchlarn im Bezirk Melk aufgearbeitet. Wie berichtet, waren bei Waldarbeiten im Dezember Skelettteile entdeckt worden, das Landeskriminalamt NÖ (Gruppe Leib und Leben) hat daraufhin die Ermittlungen übernommen.

Gerichtsmediziner sind am Zug

Wie der KURIER erfuhr, dürfte es sich bei dem Verstorbenen um einen Mann handeln. Fest steht auch, dass die Leiche in dem Waldstück bereits seit mehreren Jahren lag. Die Todesursache ist hingegen noch nicht bekannt, derzeit sind die Gerichtsmediziner am Zug. Weitere Erkenntnisse dürften erst in einigen Wochen vorliegen, heißt es.

Restlos geklärt ist unterdessen der Tod einer 82-Jährigen in Ybbs an der Donau, ebenfalls im Bezirk Melk. Die Dame war freiwillig aus dem Leben geschieden. Auch in diesem Fall hatte die Kripo ermittelt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.