Freibad wird von neuem Wallseer Verein weiterbetrieben

© Atzenhofer Wolfgang

Chronik Niederösterreich
02/28/2020

Schwimmschule für Kids in der Donaugemeinde

Ehrenamtliche werden in Wallsee künftig Bademeister

von Wolfgang Atzenhofer

Mit seinem Wassersportzentrum am Donaualtarm hat die Tourismusgemeinde Wallsee im Bezirk Amstetten eine Anlage zur Verfügung, in der auch schon Weltmeisterschaften stattgefunden haben. Dass vor bald zwei Jahrzehnten aus Kostengründen das Freibad der Marktgemeinde aufgelassen werden musste, schmerzt die Wallseer aber noch immer. Doch Gemeindeverantwortliche und eine Handvoll rühriger Freiwilliger sorgen für eine Überraschung im bevorstehenden Sommer. Plötzlich wird es wieder ein Freibad in der Gemeinde geben.

Eine bislang, von einer Betriebsgemeinschaft des Verbundes nahe dem Kraftwerk Wallsee-Mitterkirchen genutzte Sportanlage mit Schwimm- und Planschbecken für Kinder, sollte aufgelassen werden. Die Wallseer schalteten schnell und werden das Freizeitareal in unberührter Natur übernehmen und weiter pflegen und betreiben.

„Es hat sich die Gelegenheit geboten und wir konnten uns zum Glück einigen“, schildert der frischgebackene Wallseer Vizebürgermeister Christian Marschalek (ÖVP) den Coup. Die Gemeinde wird das Areal pachten. Der nun von Ehrenamtlichen gegründete Verein „Donaubad Wallsee-Sindelburg“ werde das Bad erhalten und betreiben, kündigt Maschalek an. Und er selbst übernahm auch gleich den Job des Vereinsobmannes.

„Es muss uns in einer Donaugemeinde ein Anliegen sein, dass jedes Kind schwimmen lernt. Viele wollen einfach nicht im Donauwasser schwimmen“, nennt Marschalek den Hauptgrund seines Engagements. Der Zugang zum Bad wird über eine günstige Vereinsmitgliedschaft und moderate Eintrittspreise geregelt. Auch den Sozialvereinen und Behindertenorganisationen in der Gemeinde werde man leichten Zugang zum neuen Vereinsbad verschaffen, so Marschalek. Ende April soll die erste Badesaison starten. „Bis dahin heißt’s in die Hände spucken“.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.