Schüler schnuppern in die Wirtschaftswelt

Hollabrunn - T-Shirt-Verkauf, Kinderbetreuung und Nachhilfestunden am Gym

Verkaufen allein - das war den Schülern am Bundesgymnasium Hollabrunn zu wenig. Im Rahmen ihrer Übungsfirmen wollten sie einen neuen Weg einschlagen. Das Ergebnis: "Das Heinzelmännchen" und "7 Print".

Die Heinzelmännchen machen ihrem Namen alle Ehre: Sie helfen dort, wo sie gebraucht werden. "Wir organisieren Kindergeburtstage, geben Nachhilfestunden oder helfen im Haushalt", erklären Domnika Verdianu und Nicole Geischläger, die Chefs der Juniorfirma. Die ersten Aufträge haben sie bereits erledigt. "Vor allem bei der Nachhilfe gibt’s eine große Nachfrage." Aber auch die ersten Aufträge für Parties konnten sie an Land ziehen. "Wir kümmern uns um alles. Vom Essen bis zur Dekoration und dem Unterhaltungsprogramm", erklären die Jung-Unternehmer.

Ihre Kollegen von "7 Print" haben die Druckmaschine ebenfalls schon angeworfen. "Wir drucken jedes gewünschte Motiv auf T-Shirts oder Pullis", erklären Jutta Hörmann und Alice Schirrer. Möglich wurde das durch eine geborgte Druck-Maschine, die nun in der Schule stationiert ist. "Wir bieten auch Shirts für bestimmte Anlässe. Sei es für Weihnachten oder für die Matura."

Preislisten und eine gesamte Übersicht über das Angebot der Junior-Firmen gibt es auf der Schul-Homepage.

www.bghollabrunn.ac.at

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011