© Thomas Friedrich

Chronik Niederösterreich
08/12/2021

Schlangenalarm unter der Dusche im Waldviertel

Schlingnatter überraschte 30-Jährigen beim Duschen. Sie schlängelte sich an der Duschwand entlang.

von Marlene Penz

Gemeinsam duschen kann mitunter Spaß machen. Es kommt aber definitiv auf die Gesellschaft dabei an. Teilt man sich die Dusche mit einer Schlange, dann eher nicht. So geschehen Mittwochabend in Matzles im Bezirk Waidhofen/Thaya. Thomas Friedrich (30) stieg, als er nach Hause kam unter die Dusche. Aus dem Augenwinkel registrierte er eine Bewegung. "Dann hat es einen Moment gedauert, bis ich realisiert habe, was da ist", erzählt er dem KURIER. Es war eine 60 bis 70 Zentimeter lange Schlange, die sich an der Duschwand entlang schlängelte. 

"Zum Glück habe ich keine Angst vor den Tieren", sagt der Heeresbedienstete. Er blieb unter der Dusche stehen und rief nach seiner Freundin. Weil diese nicht näher kommen wollte, holte sie seinen Vater. "Dann haben wir gegoogelt, ob die Schlange giftig ist", so Friedrich. Zunächst dachten sie, es sei eine Kreuzotter, kamen aber zu dem Schluss, dass es sich um eine harmlose Schlingnatter handle. 

Daraufhin stieg der 30-Jährige aus der Kabine, sein Vater fing das Tier ein und entließ es wieder in die Freiheit. Die Waldviertler vermuten, dass die Schlange durch die offene Garagentür hereingekommen ist.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.