© NÖ Museum Betriebs GmbH/artscope

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
11/26/2021

Sonderausstellung "Der junge Hitler" ab sofort digital

Die Ausstellung im Haus der Geschichte erfreute sich an großer Beliebtheit, jetzt geht sie ins Netz.

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Mit der Sonderausstellung "Der junge Hitler. Prägende Jahre eines Diktators. 1889 - 1914" gelang dem Haus der Geschichte in St. Pölten ein Publikumsmagnet. Das inhaltlich ambitionierte Projekt erhielt internationale Medienaufmerksamkeit und war bis Ende Oktober auch im Nordico Stadtmuseum Linz zu sehen.

Eine prägende Zeit

Der Inhalt der Ausstellung gliedert sich in zwei Erzählstränge. Ein Abschnitt behandelt die Biografie des späteren Diktators und der zweite Teil beschreibt die Welt um 1900, in der der junge Adolf Hitler aufwuchs und die ihn prägte. "Somit leistet die Ausstellung einen wichtigen Beitrag zum Verständnis darüber, woher Nationalismus, Rassenhass und Antisemitismus kamen", heißt es aus dem Haus der Geschichte.

Die Sonderausstellung vermittelte von Beginn an nicht nur den aktuellen Wissensstand, sondern wurde auch zum Impulsgeber für weitere Forschungen. "Bei unserem Workshop ‚Hitler und das Fin de Siècle‘ im Herbst 2020 hat Roman Sandgruber erstmals seine Forschungen zu Adolf Hitlers Vater Alois vorgestellt. Auch wir selbst konnten wichtige neue Quellen zu Kindheit und Jugend Hitlers beisteuern", erzählt Christian Rapp, wissenschaftlicher Leiter des Hauses der Geschichte.

Kooperation gelungen

Auch im Nordico Stadtmuseum in Linz kam die Ausstellung gut an. „Die Ausstellung nach Linz zu holen war eine hervorragende Entscheidung. Die Schau konnte in Zusammenarbeit mit namhaften Historikerinnen und Historikern um wertvolle Erkenntnisse zur Linzer Zeit Hitlers erweitert werden und stieß auf großes Publikumsinteresse“, so die Nordico-Leiterin Andrea Bina.

Wer sich jetzt im Lockdown ein paar neue geschichtliche Impulse holen möchte, der kann die virtuelle Ausstellung auf der Homepage des Museums Niederösterreich abrufen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.