++ THEMENBILD ++ SALZBURG: FEUERWEHR / NOTRUF / 122 / EINSATZKRÄFTE

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
06/14/2021

Gasaustritt in der St. Pöltner Innenstadt: Zehn Menschen verletzt

Die Feuerwehr stand stundenlang am Riemerplatz im Einsatz, die Ursache für den Vorfall ist noch unklar.

von Johannes Weichhart

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Gefährliche Szenen spielten sich Montagabend in der St. Pöltner Innenstadt ab. Laut Feuerwehr war es gegen 18 Uhr in einem Geschäftsgebäude am Riemerplatz zu einem Kohlenmonoxid-Austritt gekommen. Das Haus, das derzeit umgebaut wird, musste von den Einsatzkräften evakuiert werden.

Schadstoff-Messungen ergaben eine hohe CO-Konzentration, durch die herbeigeeilten Rettungskräfte mussten insgesamt 18 Personen behandelt werden. Zehn davon wurden nach der Erstversorgung in das Universitätsklinikum St. Pölten gebracht.

Mit Belüftungsgeräten konnte das Gebäue schließlich mit Frischluft versorgt werden, danach machten sich Vertreter der zuständigen Baubehörde ein Bild der Lage. Das Haus konnte schließlich für die Bewohner wieder freigegeben werden. Die Feuerwehr stand insgesamt drei Stunden lang im Einsatz.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.