„Herr Leopold“ wurde attackiert

© Monatsreve/M. Hofmann

Baden
10/16/2013

Rabiater Lenker schlug Sehbehinderten nieder

Erst fuhr er ihn fast nieder, dann verpasste er dem stark sehbehinderten Mann einen Faustschlag. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein rabiater und rücksichtsloser Autofahrer hat am Dienstagnachmittag in Baden einen stark sehbehinderten Mann niedergeschlagen und außerdem mit dem Umbringen bedroht.

Wie die Stadtpolizei bekannt gab, war der Badener mit Blindenstock und gelber Armbinde zu Fuß in der Braitnerstraße Richtung Vöslauerstraße unterwegs, als auf Höhe des Hauses Nr. 31 ein Pick-up, vermutlich mit ungarischem Kennzeichen, mit derart großem Schwung aus der gegenüberliegenden Garage zurückschob, dass er bis auf den von dem sehbehinderten Mann benützten Gehsteig fuhr.

Drohungen

Der Passant schlug im Affekt mit seinem Stock gegen das Fahrzeug, woraufhin der Lenker ausstieg und den Mann anschrie. Als dieser sich rechtfertigte, dass er beinahe überfahren worden wäre, versetzte ihm der Autofahrer einen Faustschlag mitten ins Gesicht. Das Opfer brach zusammen und blieb kurz am Gehsteig liegen. Ehe der Beschuldigte davonfuhr, drohte er noch mit dem Umbringen.

Durch die Attacke wurde der Badener leicht verletzt, wollte jedoch keinen Arzt aufsuchen. Er äußerte jedoch die Befürchtung, dass der Autofahrer seine Drohung wahr machen könnte. Die Stadtpolizei ermittelt und sucht nach Zeugen des Vorfalls.

Hinweise erbeten unter 02252/400-435 oder online.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.