© Polizei

Fahndungserfolg
01/15/2019

Polizei Krems fasst Einbrechertrio

Teile von Baumaschinen und Baumaterial fanden die Ermittler am Wohnort des Verdächtigen

von Gilbert Weisbier

Ein mutmaßliches Diebes- und Einbrechertrio haben Beamte der Polizeiinspektion Krems jetzt ausforschen können. Die Männer dürften von November 2017 bis November 2018 dreizehn Delikte begangen haben. Darunter den Diebstahl von Baumaterial in St. Pölten, im Bezirk Lilienfeld und Krems.

Ein aufmerksamer Bewohner machte die Polizei im vergangenen November auf zwei dunkel gekleidete Gestalten aufmerksam, die sich in der Nähe eines Kremser Wohnhauses herum trieben und mit einem Auto zum Stadtzentrum fuhren. Als Beamte sie anhalten wollten, fuhr das Auto auf einen Polizisten zu, der ausweichen musste, und flüchtete.

Allerdings konnten die Beamten einen 37-Jährigen aus St. Pölten ausforschen, an dessen Wohnort sie nicht nur eine größere Menge an Baumaterial, sondern auch vier Kilogramm Cannabis im Straßenverkaufswert von rund 40.000 Euro fanden. De Mann gestand verschiedene Einbruchsdiebstähle, aus denen Beute wie Kupferkabel oder Baumaschinen stammen. Der Mann wurde in die Justizanstalt Krems gebracht. Außerdem konnten die Beamten noch einen 42-Jährigen Österreicher ohne festen Wohnsitz und einen 43-Jährigen Wiener  als mutmaßliche Mittäter ausforschen. Sie sind nicht geständig.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.