Amstettens Intendant muss in andere Häuser ausweichen, Baustelle in der Pölzhalle

© Wolfgang Atzenhofer

Ausweichquartiere
06/14/2013

Pölz-Halle geht mit ihrem Publikum auf „Tournee“

In Amstetten wird die Pölz-Halle saniert. Die Veranstaltungsbetriebe fahren mit ihrem Publikum in andere Theater.

von Wolfgang Atzenhofer

Ein Tourneetheater- und Konzertprogramm ohne eigenes Theaterhaus auf die Beine zu stellen ist eine Herausforderung. Weil die Amstettener Pölz-Halle sowohl im Theatertrakt, als auch bei den Sporthallen um zehn Millionen adaptiert wird, gehen die Veranstaltungsbetriebe (AVB) in der kommenden Saison mit dem Publikum auf Wanderschaft.

„Nein, wir haben keine Angst, dass unser Publikum dadurch zu anderen Häusern abwandert. Wir bieten nur ein Service“, erklärt AVB-Geschäftsführer Johann Kropfreiter zum Plan, mit dem Abo-Publikum 2013 per Bus auch das neue Linzer Musiktheater oder das Hauptstadttheater in St. Pölten anzufahren. Die AVB, die im Vorjahr bei 65 Kulturveranstaltungen 27.500 Besucher betreute, wird während der Umbausaison 45 Veranstaltungen abwickeln. Als Ausweichquartiere wurden die Amstettener Kammerhofer-Bühne, ein Pfarrsaal, aber auch der Konzertsaal im Schloss Zeillern, sowie für einen Volksmusik-Event vor Weihnachten eine Messehalle in Wieselburg angemietet.

Für das Sommermusical 2014 soll das Pölz-Theater dann wieder bereit stehen. Im Frühjahr 2015 starten die Umbauarbeiten in der Pölz-Sporthalle.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.