Chronik | Niederösterreich
29.01.2015

Plünderung im Schnitzl-Land: Leckere Beute

Einbrecher in einem Amstettener Schnitzellokal räumten den Kühlraum aus.

Einem für seine Schnitzelvarianten bekannten Lokal in der Amstettener Eggersdorferstraße statteten unbekannte Einbrecher in der Nacht auf Dienstag einen ungebetenen Besuch ab. Die Gangster hatten es aber nicht auf die Kassenladen im Verkaufsraum abgesehen, sondern wählten die Kühl- und Lagerräume zu ihrem Ziel.

Zuerst verdrehten die Ganoven bei einem Zubau zum Lokal zum eigenen Sichtschutz die Jalousien. Dann konnten sie in aller Ruhe eine Fixverglasung in der Außenwand des Hauses einschlagen und ins Lokal einsteigen. Schnurstracks marschierten sie dann zu den Lagerräumen und zur Kühlzelle der Gastwirtschaft. Portionsweise in Säcken abgepackt, räumten sie Spar Rips, Hühnerfilets, und -streifen, sowie Berner Würstel in größeren Mengen aus der Gefrierkammer. Auch Süßes verachteten die offenbar hungrigen Kriminellen nicht. Packungen mit Mohnnudeln und Kaiserschmarren wurden aus den Fächern geräumt und über eine entriegelte Hintertür mitgenommen. Limonaden aus dem Abstellraum ließen die Einbrecher ebenfalls nicht zurück. Der Wert der Beute liegt bei 1300 Euro.